Sommerabend Klassik - Eine Nachtmusik

Main-Kinzig-Kammerorchester und Aleksandra Mikulska (Klavier)

Der große Komponist der Wiener Klassik, Wolfgang Amadeus Mozart, steht im Mittelpunkt des Programms, gestaltet von Streichern des Main-Kinzig-Kammerorchesters

Wann?

So 08.08.2021 - 20:00 Uhr

Kassenöffnung: 19:00 Uhr

Wo?

Schlosspark - Open-Air

freie Platzwahl

Eintritt

20,00 | Ermäßigt: 18,00

zzgl. VVK-Gebühr

Veranstalter

Gemeinde Freigericht

Freigericht

2015 - 05
Aleksandra Mikulska

Sommerabend Klassik mit dem Main-Kinzig-Kammerorchester, Aleksandra Mikulska (Klavier) und Dirigent Helmuth Smola Das Abschlusskonzert der Musiktage wird in diesem Jahr von den Streichern des Main-Kinzig-Kammerorchesters gestaltet. Der große Komponist der Wiener Klassik, Wolfgang Amadeus Mozart, steht mit zwei seiner berühmten Werke im Mittelpunkt des Programms. Am 10. Februar 1785 hat Mozart das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 29 KV 466 in d-moll vollendet. Die Klavier-Solistin Aleksandra Mikulska studierte in Warschau und später in Karlsruhe. Sie spielt seit Jahren auf internationalen Bühnen mit riesigem Erfolg. 2005 erhielt sie den Großen Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim renommierten Internationalen Frederic-Chopin-Wettbewerb in Warschau. Im Jahr 2015 war sie bereits auf Hof Trages Solistin beim Klassik-Konzert, zusammen mit dem Main-Kinzig-Kammerorchester. Felix Mendelssohn-Bartholdy wurde von dem Komponisten Robert Schumann als der »Mozart des 19. Jahrhunderts« bezeichnet. Im Programm erklingt der 1. Satz seiner Sinfonie in d-moll für Streichorchester. Mozart?s »Eine kleine Nachtmusik« bildet den Abschluss des Abends. In unverbrauchter Frische werden die Melodien der vier Sätze, die jeder Zuhörer mitsummen oder mitsingen könnte, durch den Schlosspark klingen. Diese Komposition Mozarts hat bis heute eine Ausnahmestellung in der gesamten Serenaden-Literatur.