ZEITREISEN - Cello meets Vibraphone



Kapellenkonzert I
Musik ohne Grenzen: mit Cello und Vibraphone auf einer Zeitreise. Alte Musik bis neue Musik mit Ausflügen zu Jazz und Improvisationen. Kompositionen von Ortiz, Vivaldi, Grieg, Britten, Ellington und Piazolla. Anna Carewe und Oli Bott lassen die Grenzen zwischen den Genres und Epochen verschwinden und verführen das Publikum, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren.
Anna Carewe, geprägt von ihrem Vater, dem Dirigenten Johan Carewe, gab schon mit 15 Jahren ein Solo-Konzert. Sie spielte u.a. mit dem Ensemble Modern, Frankfurt. Mit dem Manon-Quartett war sie zu Gast bei vielen Festivals in Deutschland, Österreich und Dänemark. Sie war langjährige Solocellistin des „Ensemble Oriol Berlin“. Ihr Studium absolvierte sie an der „Royal Academy of Music“ in London. Später folgte ein Studium bei Prof. W. Boettcher in Berlin und sie war Stipendiatin der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker.
Oli Bott studierte Vibraphon und Komposition am Berklee College of Music in Boston. Seitdem ist er freischaffender Musiker in Berlin. Er hat ein eigenes Jazzorchester, gibt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland und ist Sieger bei internationalen Wettbewerben. Oli Bott spielte bereits auf vielen Festivals – z. B. Schleswig Holstein Festival, Jazzherbst Burghausen, Komische Oper Berlin oder Musikfest Stuttgart.



Tickets bestellen

Anna Carewe, Cello
Oli Bott, Vibraphone

Mittwoch, 1.8.2018 - 20 Uhr | Kapellenöffnung: 19:30 Uhr
Eintritt 17,– € ermäßigt | 14,– €
Veranstalter: Kultur-Initiative Rodenbach